Thomas Bach
IOC-Chef Thomas Bach wird sich mit Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff treffen. Foto: Jean-Christophe Bott

IOC-Chef Thomas Bach wird sich mit Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff treffen. Foto: Jean-Christophe Bott

dpa

IOC-Chef Thomas Bach wird sich mit Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff treffen. Foto: Jean-Christophe Bott

Rio de Janeiro (dpa) - Gut zweieinhalb Jahre vor den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August 2016) wird sich IOC-Chef Thomas Bach mit Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff treffen.

Top-Thema der Gespräche am 21. Januar in der Hauptstadt Brasilia sind nach Mitteilung der Rio-Organisatoren die Vorbereitungen auf die ersten Olympischen Spiele in Südamerika. Vor oder nach dem Meinungsaustausch mit Rousseff will sich Bach noch mit OK-Vertretern sowie Offiziellen des Staates und aus der Region treffen.

Ein gutes Jahr vor den olympischen Testwettkämpfen drängt die Zeit. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hatte sich besorgt über das schleppende Bautempo geäußert, speziell beim zentralen Olympia-Park. Auch vor der diesjährigen Fußball-WM in Brasilien gibt es Probleme: Finanzielle Engpässe und tödliche Unfälle auf den Stadienbaustellen haben in den vergangenen Jahren zu Verzögerungen geführt.

Dennoch sei das IOC fest vom Erfolg der Rio-Spiele im Sommer 2016 überzeugt, hatte Bach erst im Dezember auf einer Telefonkonferenz bekräftigt. «Ich möchte dieses persönliche Statement abgeben, um zu demonstrieren, dass der neue Präsident hinter diesen Olympischen Spielen steht», betonte der oberste Olympier.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer