Heidi Zacher
Skicrosserin Heidi Zacher in Aktion. Foto: Patrick Seeger

Skicrosserin Heidi Zacher in Aktion. Foto: Patrick Seeger

dpa

Skicrosserin Heidi Zacher in Aktion. Foto: Patrick Seeger

Idre Fjäll (dpa) - Skicrosserin Heidi Zacher hat beim Weltcup im schwedischen Idre Fjäll einen Tag nach ihrem achten Platz mit Rang vier nachgelegt.

Im Finale musste sich die Lenggrieserin Siegerin Marielle Thompson aus Kanada, Sandra Näslund aus Schweden und Fanny Smith aus der Schweiz geschlagen geben.

Zacher hatte zuletzt den wegen zu viel Neuschnees abgebrochenen Heimweltcup am Feldberg gewonnen und ihren dritten Saisonsieg verbucht. In der Skicross-Gesamtwertung ist sie Vierte. Zachers Teamkollegin Anna Wörner wurde am Samstag 16. und kam am Sonntag auf Rang 17.

Daniel Bohnacker und Florian Wilmsmann kamen an beiden Tagen nicht über das Achtelfinale hinaus. Der Schweizer Alex Fiva gewann am Samstag, tags darauf war Brady Leman aus Kanada der Beste.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer