US-Star
Michael Phelps deckt seine Karten vor der WM noch nicht auf.

Michael Phelps deckt seine Karten vor der WM noch nicht auf.

dpa

Michael Phelps deckt seine Karten vor der WM noch nicht auf.

Santa Clara (dpa) - Eine Monat vor den Schwimm-Weltmeisterschaften in Shanghai hat Michael Phelps seine Karten noch nicht aufgedeckt.

Der 14-fache Olympiasieger gewann beim US-Grand-Prix in Santa Clara im Bundesstaat Kalifornien über seine Weltrekordstrecke 100 Meter Schmetterling in 52,41 Sekunden. Phelps blieb jedoch über seiner Saisonbestleistung (51,75) und auch über der Weltjahresbestzeit des Berliners Benjamin Starke (51,65).

Geschlagen geben musste sich Michael Phelps über 100 Meter Freistil, die nicht unbedingt zu seinen Stärken zählen. Mit 49,61 Sekunden belegte er hinter dem in den USA trainierenden Tae-Hwan Park (48,92) den zweiten Platz. Der Koreaner siegte zudem in guten 3:44,99 Minuten über 400 Meter Freistil. Er ist vom 16. bis 31. Juli über diese Distanz einer der größten Herausforderer für WM-Titelverteidiger Paul Biedermann (Halle/Saale).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer