Philip Köster
Nach einem Trainingsunfall ist die Saison für Windsurf-Weltmeister Philip Köster beendet. Foto (2015): Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Nach einem Trainingsunfall ist die Saison für Windsurf-Weltmeister Philip Köster beendet. Foto (2015): Christian Charisius Foto: Christian Charisius

dpa

Nach einem Trainingsunfall ist die Saison für Windsurf-Weltmeister Philip Köster beendet. Foto (2015): Christian Charisius Foto: Christian Charisius

Hamburg (dpa) - Der dreimalige Windsurf-Weltmeister Philip Köster hat sich bei einem Trainingsunfall in Australien schwer verletzt und muss seine Saison beenden.

Während seiner Vorbereitung auf die kommenden Weltcup-Regatten im dänischen Klittmöller und vor Sylt zog sich der 22-Jährige bei einem missglückten Surfsprung aus sechs Metern Höhe einen Kreuzbandriss sowie einen Innenbandanriss und einen Meniskusschaden im rechten Knie zu, teilte die Hamburger Agentur 9pm Media, die den Sylter Weltcup betreut, mit.

«Ich kann es nicht fassen», sagte der auf Gran Canaria lebende Deutsche. «Meine Vorbereitung in Australien lief perfekt, ich war topfit. Und dann passiert mir so etwas ausgerechnet in der letzten Trainingseinheit. Die Saison ist leider gelaufen.»

Köster wurde zur weiteren medizinischen Behandlung nach Hamburg geflogen, wo er untersucht wurde und operiert werden soll .

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer