Armel Le Cléac'h
In 74 Tagen um die Welt: Armel Le Cléac'h hat die achte Auflage der Vendée Globe gewonnen. Foto: Yui Mok

In 74 Tagen um die Welt: Armel Le Cléac'h hat die achte Auflage der Vendée Globe gewonnen. Foto: Yui Mok

dpa

In 74 Tagen um die Welt: Armel Le Cléac'h hat die achte Auflage der Vendée Globe gewonnen. Foto: Yui Mok

Les Sables D'Olonne/Frankreich (dpa) - Der Franzose Armel Le Cléac'h hat die achte Auflage der Vendée Globe gewonnen.

In der härtesten Nonstop-Soloregatta um die Welt stellte der Bretone auf der 18 Meter langen «Banque Populaire VIII» mit 74 Tagen, 3 Stunden, 35 Minuten und 46 Sekunden einen Rennrekord für den rund 24 000 Seemeilen langen Meeresmarathon auf.

Die bisherige Rekordmarke seines Vorgängers François Gabart, Sieger der Vendée Globe 2012/2013, unterbot Le Cléac'h um fast vier Tage. Von ursprünglich 29 Startern aus zwölf Ländern waren im Verlauf der Regatta elf ausgeschieden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer