Dubai (dpa) - Bei den Kurzbahn-Weltmeisterschaften in Dubai haben Daniela Schreiber und Silke Lippok das Finale über 100 Meter Freistil verpasst.

Schreiber schwamm im Halbfinale in 53,33 Sekunden auf Platz elf. Die 16-jährige Lippok kam in 53,49 auf Rang zwölf. Sie nutzte das Rennen als Vorbereitung auf ihre Spezialstrecke 200 Meter Freistil. Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen hatte wegen Trainingsrückstands auf die WM verzichtet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer