Aljona Savchenko und Bruno Massot präsentieren eine perfekte Weltrekordkür mit sagenhaften Gefühlen. Der Weg war weit.

Aljona Savchenko und Bruno Massot präsentieren eine perfekte Weltrekordkür mit sagenhaften Gefühlen. Der Weg war weit.
Szenen eines Olympiasiegs nach der Gold-Kür.

Szenen eines Olympiasiegs nach der Gold-Kür.

Szenen eines Olympiasiegs nach der Gold-Kür.

Pyeongchang. Gebannt sind alle Blicke auf das Podest gerichtet. Der oberste Platz ist noch frei. Aljona Savchenko aber fährt einen Umweg und direkt auf Bruno Massot zu. Sie geht vor ihm in die Knie. Aus Dankbarkeit. Vor seiner gigantischen Leistung in der Kür ihres Lebens. Auch der gebürtige Franzose sinkt nieder. Auf Augenhöhe umarmen sie sich. Sie weinen.

„Diesen Moment gibt es nur einmal“, sagt Aljona Savchenko. Sie kostet ihn aus. „Ich glaube an das, was ich mache“, sagt die 34-Jährige. „Ich habe daran geglaubt, dass Bruno der Richtige ist und mich mein Bauchgefühl nicht täuscht.“

Anzeige

Aktuelle Angebote

Anzeige

Aktuelle Prospekte

Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

Anzeige
Anzeige
Anzeige

VIDEOS SPORT


Fotogalerie

Top 15: Die Kapitäne der Nationalelf

Bastian Schweinsteiger ist der neue Kapitän der Fußball-Nationalmannschaft und tritt damit in Fußstapfen von Beckenbauer, Ballack und Bierhoff. Doch wer trug die Binde am Häufigsten? Unsere Top 15 verrät es. mehr

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

WZ-LIVETICKER