Mit Stefan Schumacher kehrt einer der hemmungslosesten Dopingbetrüger in den Sport zurück, dessen Zerstörung er maßgeblich mitbetrieben hat. Er reiht sich ein in die Riege, die von Basso bis Contador reicht - Fahrer der zweiten oder gar dritten Doper-Generation.

Sie alle fahren wieder mit einer Selbstverständlichkeit, die Jan Ullrich vor Jahren nicht gegeben war. Mitleid dafür ist nicht angebracht, aber das Entsetzen über die, die in seinem Schatten wieder die Straßen der Rundfahrten passieren, wird dadurch nicht geringer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer