Der deutsche Doppelvierer feierte einen Start-Ziel-Sieg. Foto: Peter Klaunzer
Der deutsche Doppelvierer feierte einen Start-Ziel-Sieg. Foto: Peter Klaunzer

Der deutsche Doppelvierer feierte einen Start-Ziel-Sieg. Foto: Peter Klaunzer

dpa

Der deutsche Doppelvierer feierte einen Start-Ziel-Sieg. Foto: Peter Klaunzer

Luzern (dpa) - Der Doppelvierer hat dem Deutschen Ruderverband (DRV) am Finaltag der Rotsee-Regatta in Luzern einen Auftakt nach Maß beschert.

Das Parade-Boot, das bei den Olympischen Spielen in London Gold holte, feierte einen Start-Ziel-Sieg vor Neuseeland und Estland und damit eine gelungene Generalprobe für die WM vom 30. August bis 6. September im französischen Aiguebelette. Insgesamt erreichten sechs DRV-Boote die Finals bei der Traditions-Regatta am Rotsee. Höhepunkt ist am Nachmittag das Achter-Rennen mit den favorisierten Booten aus Deutschland und Großbritannien.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer