Barcelona (dpa) - Synchronschwimmerin Swetlana Romaschina hat bei den Titelkämpfen in Barcelona ihren insgesamt 14. WM-Titel gewonnen. Einen Tag nach dem Sieg im Solo holte sie sich im Duett in der Freien Kür zusammen mit Swetlana Kolesnitschenko die nächste Goldmedaille ab.

In Barcelona war es nach 97,680 Punkten bereits Erfolg Nummer vier. Rekord-Weltmeisterin ist ihre ehemalige Duettpartnerin Natalia Ischtschenko mit 16 WM-Erfolgen.

Silber ging am Donnerstagabend an die Chinesinnen Jiang Tingting/Jiang Wenwen mit 95,350 Zählern. Ona Carbonell/Margalida Crespi Jaume ließen die heimischen Fans nach 94,990 Punkten und Rang drei jubeln. Das deutsche Duett Inken Jeske und Edith Zeppenfeld hatte das Finale nicht erreicht und den 18. Platz belegt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer