Auftaktsieg
Mario Stevens gewann mit Corlanda in Leipzig das Eröffnungsspringen. Foto: Carmen Jaspersen

Mario Stevens gewann mit Corlanda in Leipzig das Eröffnungsspringen. Foto: Carmen Jaspersen

dpa

Mario Stevens gewann mit Corlanda in Leipzig das Eröffnungsspringen. Foto: Carmen Jaspersen

Leipzig (dpa) - Mario Stevens hat beim Weltcup-Reitturnier in Leipzig das Eröffnungsspringen gewonnen. Der Springreiter aus dem niedersächsischen Molbergen siegte im Sattel von Corlanda mit der schnellsten Runde ohne Abwurf in 54,41 Sekunden.

Zweiter wurde der Niederländer Dennis van den Brink mit Belledorane (0/54,97) vor Tim Rieskamp-Gödeking aus Steinhagen mit Corvin (0/55,00). Zuvor hatte Lars Bak Andersen ein Springen für Nachwuchspferde für sich entschieden. Mit Fine Edition siegte der in Schleswig-Holstein lebende Däne nach fehlerfreiem Ritt in 55,98 Sekunden. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Brüder Felix und Toni Haßmann mit Balance (0/56,89) und Channing (57,74).

Erster Höhepunkt des Turniers ist am Freitagabend die Qualifikation für das Weltcup-Springen am Sonntag. Leipzig ist die neunte von zwölf Stationen des Weltcups. Im Ranking führt der Schweizer Steve Guerdat vor dem Franzosen Kevin Staut. Bester deutscher Reiter ist auf Platz vier Marco Kutscher vor Titelverteidiger Daniel Deußer, der aufgrund verletzter Pferde auf einen Start in Leipzig verzichtet hat.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer