Philipp Weishaupt gewann auf Convall in Calgary. Foto: Friso Gentsch
Philipp Weishaupt gewann auf Convall in Calgary. Foto: Friso Gentsch

Philipp Weishaupt gewann auf Convall in Calgary. Foto: Friso Gentsch

dpa

Philipp Weishaupt gewann auf Convall in Calgary. Foto: Friso Gentsch

Calgary (dpa) - Springreiter Philipp Weishaupt darf dank des Sieges im Großen Preis von Spruce Meadows auf eine Millionen-Prämie hoffen. Der 32-Jährige aus Riesenbeck gewann den Höhepunkt des Turniers in Calgary, das zur hoch dotierten Grand-Slam-Serie gehört.

Weishaupt blieb mit dem Hengst Convall als einziger Starter in beiden Runden fehlerfrei. Das Springen ist mit umgerechnet zwei Millionen Euro die höchstdotierte Prüfung der Welt. Auf Platz zwei kam die in der Nähe von Bonn lebende Portugiesin Luciana Diniz nach einem Abwurf mit Fit For Fun vor dem US-Amerikaner McLain Ward mit Azur. Zweitbester deutscher Teilnehmer war Marco Kutscher aus Bad Essen, der mit Clenur auf Rang sieben ritt.

Zum Grand Slam der Springreiter gehören auch die Turniere in Genf, 's-Hertogenbosch und Aachen. Wer drei Turniere hintereinander gewinnt, erhält eine Prämie von einer Million Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer