Jens Baackmann war im zweiten Abschnitt der schnellste fehlerfreie Reiter. Foto: Friso Gentsch
Jens Baackmann war im zweiten Abschnitt der schnellste fehlerfreie Reiter. Foto: Friso Gentsch

Jens Baackmann war im zweiten Abschnitt der schnellste fehlerfreie Reiter. Foto: Friso Gentsch

dpa

Jens Baackmann war im zweiten Abschnitt der schnellste fehlerfreie Reiter. Foto: Friso Gentsch

Münster (dpa) - Springreiter Jens Baackmann hat den Großen Preis beim Turnier der Sieger in Münster gewonnen. Der Lokalmatador setzte sich auf Carmen nach zwei Umläufen durch.

Baackmann blieb auf seiner zwölfjährigen Stute im beiden Durchgängen ohne Abwurf und war im zweiten Abschnitt auch der schnellste fehlerfreie Reiter. Zweiter wurde der Schwede Peder Fredricson auf All In vor dem Niederländer Marc Houtzager auf Baccarat. Insgesamt blieben fünf Paare ohne Strafpunkte.

Das Springen war die vierte Station der diesjährigen Riders Tour. In der Gesamtwertung vor den letzten beiden Etappen führt der Österreicher Christian Rhomberg, der in Münster mit Saphyr des Lacs Vierter wurde. Houtzager ist Zweiter vor Markus Beerbaum aus Thedinghausen. Beerbaum musste sich am Sonntag auf Cool Hand Luke mit Rang 27 begnügen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer