Philip Rüping
Springreiter Philip Rüping siegte in Neumünster. Foto: Franziska Kraufmann

Springreiter Philip Rüping siegte in Neumünster. Foto: Franziska Kraufmann

dpa

Springreiter Philip Rüping siegte in Neumünster. Foto: Franziska Kraufmann

Neumünster (dpa) - Der Springreiter Philip Rüping hat erstmals den Großen Preis von Neumünster gewonnen. 32 Jahre nach dem Sieg seines Vaters Michal Rüping setzte sich der Sohn im Sattel von Clinta durch.

Der 32-Jährige Schleswig-Holsteiner war mit seiner Stute schneller als Christian Kukuk aus Riesenbeck mit Cordess. Dritter wurde der ebenfalls fehlerfreie Marco Kutscher aus Bad Essen mit Quadros. «Ich bin das beste Pferd geritten, das es hier gibt auf dem Turnier», sagte der Sieger und lobte das zehnjährige Pferd. «Ich musste nur rüber reiten, den Rest hat sie gemacht.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer