Frankfurt/Main (dpa) - Springreiter Marcus Ehning aus Borken hat beim internationalen Reitturnier in Frankfurt den Champions Cup gewonnen. Mit seinem Pferd Jewel's Carat benötigte der 36-Jährige für seine fehlerfreie Runde im Stechen 35,83 Sekunden.

«Ich habe ihn seit zwei Jahren, es sind die ersten schweren Prüfungen für ihn», sagte Ehning über das erst achtjährige Pferd. In der Hauptprüfung des Turniers am Sonntag - den mit 130 000 Euro dotierten Großen Preis - will er seine bewährte Sabrina reiten.

Zweite im Champions Cup wurde die in Nordrhein-Westfalen lebende und für die Ukraine reitende Katharina Offel mit Otello (0/36,66), gefolgt von dem Niederländer Wesley Heijdens mit Continio (0/37,53). Für Offel wird sich 2011 einiges ändern. Sie hat einen neuen Sponsor gefunden, der ihr nächstes Jahr mehrere neue Pferde zur Verfügung stellen wird. «Einige dieser Pferde sind sehr bekannt, mehr darf ich aber noch nicht sagen», erzählte sie.

Im Dressurviereck siegte am Morgen Ulla Salzgeber aus Bad Wörishofen. Mit dem knappen Vorsprung von noch nicht einmal 0,2 Prozentpunkten gewann sie mit Herzruf's Erbe den Grand Prix vor Isabell Werth aus Rheinberg mit El Santo. Rang drei ging an die Dänin Nathalie zu Sayn-Wittgenstein mit Digby. Lokalmatador Matthias Alexander Rath aus dem benachbarten Kronberg wurde mit Sterntaler Vierter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer