Stuttgart (dpa) ­ Mit einem grandiosen Auftritt hat die fünfmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth die Grand Prix Kür beim internationalen Reitturnier in Stuttgart gewonnen.

Auf ihrem 16- jährigen Goldpferd Satchmo erzielte die 41 Jahre alte Rheinbergerin 82,800 Punkte und ließ der Konkurrenz keine Chance. «Es war Spaß, es war Leichtigkeit. Und bei der Stimmung war alles etwas leichter», sagte Werth nach ihrer Gala vor 7000 begeisterten Zuschauern. «Das war heute etwas ganz Besonderes.»

Auch die zweimalige Olympiasiegerin Ulla Salzgeber (Bad Wörishofen) konnte nicht mithalten und lag mit Herzrufs Erbe (79,850) auf dem zweiten Platz deutlich zurück. Rang drei sicherte sich Hubertus Schmidt (Borchen) mit Dark Diamond (76,400). Beste Ausländerin war die Dänin Nathalie zu Sayn-Wittgenstein mit Rigoletto auf dem vierten Platz (74,450).

Am Vormittag hatte sich Werth im Grand Prix noch geschlagen geben müssen. Allerdings ritt sie bei diesem Wettbewerb ihr erst neunjähriges Nachwuchspferd El Santo, mit dem sie auf 74,851 Punkte kam und Zweite wurde. Der Sieg ging an Victoria Max-Theurer aus Österreich mit Augustin (75,149). Der dreifache Weltmeister Edward Gal aus den Niederlanden ritt nach dem Verkauf seines Gold-Pferdes Totilas auf Sisther de Jeu (73,234) und wurde Dritter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer