Hamburg (dpa) - Der sechs Jahre alte Hengst Neatico hat im Großen Preis von Lotto Hamburg auf der Galopprennbahn in Hamburg-Horn die Konkurrenz deklassiert. Unter Championjockey Andrasch Starke siegte Neatico in dem mit 55 000 Euro dotierten Rennen mit sieben Längen Vorsprung.

Der Sieger verwies Petit Chevalier unter Eddy Hardouin und Russian Tango mit Eduardo Pedroza auf die nächsten Plätze im Feld der sieben Teilnehmer.

Der von Peter Schiergen in Köln trainierte Neatico hat seine Rolle als beständigstes deutsches Grand-Prix-Pferd mit dem Sieg in Hamburg gefestigt. 14 Mal in Serie hat der Hengst jetzt einen Geldpreis verdient und war nur bei fünf seiner nunmehr 28 Starts nicht in den Geldrängen. Das Gestüt Ittlingen des Wittener Möbelunternehmers Manfred Ostermann ist der Besitzer von Neatico, der seine Gesamt-Gewinnsumme auf 210 700 Euro schraubte.

Für Coach Schiergen und Jockey Starke war es ein gelungener Auftakt in das Derby-Wochenende. Im 144. Deutschen Derby ist Schiergen am Sonntag mit drei Pferden vertreten, Starke reitet für seinen Trainer den Mitfavoriten Lucky Speed.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer