Novellist gewinnt im Mai in Iffezheim den Großen Preis der Badischen Unternehmer. Foto: Uli Deck
Novellist gewinnt im Mai in Iffezheim den Großen Preis der Badischen Unternehmer. Foto: Uli Deck

Novellist gewinnt im Mai in Iffezheim den Großen Preis der Badischen Unternehmer. Foto: Uli Deck

dpa

Novellist gewinnt im Mai in Iffezheim den Großen Preis der Badischen Unternehmer. Foto: Uli Deck

Ascot/Gütersloh (dpa) - Deutschlands bestes Rennpferd, der Hengst Novellist, startet am Samstag in den berühmten King George VI and Queen Elizabeth Stakes auf der königlichen Rennbahn Ascot bei London.

Das mit einer Million Pfund (rund 1,16 Millionen Euro) dotierte Rennen gewann vor einem Jahr die inzwischen in die Zucht gewechselte deutsche Weltklassestute Danedream. 567 100 Pfund (rund 658 000 Euro) gehen an den Besitzer des Siegers dieses seit 1951 ausgetragenen Rennens, das zu den wichtigsten Galopp-Ereignissen weltweit gehört.

Der von Andreas Wöhler für den Kölner Besitzer Christoph Berglar trainierte Novellist geht als zweiter Favorit in das Rennen. Das Pferd wird von Johnny Murtagh geritten. Sieben seiner neun Rennen hat der letztjährige Derby-Zweite bisher gewonnen und dabei 548 000 Euro verdient.

«Ich rechne damit, dass er sich gut aus der Affäre zieht, einen Sieg zu erwarten, wäre etwas vermessen», sagte Wöhler. Der französische Wallach Cirrus des Aigles ist favorisiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer