San Miguel de Tucuman (dpa) - Die 8. Etappe der Rallye Dakar ist wegen eines Unwetters unterbrochen worden. Starker Regen führte auf dem Abschnitt vom chilenischen Salta nach San Miguel de Tucuman in Argentinien dazu, dass ein Großteil der Autos mehrere Straßenabschnitte nicht mehr passieren konnte.

Die Etappe war zuvor schon auf 183 Kilometer Sonderprüfungen verkürzt worden. Die Motorräder konnten dagegen ihr Tagespensum absolvieren. Der französische Yamaha-Pilot David Casteu übernahm dabei die Führung in der Gesamtwertung. Casteu kam als Tages-Sechster ins Ziel und löste seinen Landsmann und Markenkollegen Olivier Pain an der Spitze ab, der 37 Minuten einbüßte. Etappensieger wurde der Spanier Joan Barreda Bort.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer