Berlin (dpa) - Vor dem Finale des 101. Berliner Sechstagerennens liegen zwei Teams rundengleich in Führung. An die Spitze der 15 Mannschaften schoben sich Iljo Keisse/Kenny de Ketele vor Roger Kluge/Leif Lampater.

Die Belgier führen im Berliner Velodrom mit 213 Zählern das Klassement mit neun Punkten Vorsprung auf Kluge/Lampater (Cottbus/Schwaikheim) an. Am Dienstag kurz vor Mitternacht gehen die Berliner Sixdays zu Ende.

Vor 12 000 Zuschauern im ausverkauften Velodrom fielen am Montag drei Paare mit je einer Runde Rückstand auf das Führungs-Duo zurück: Die Berliner Robert Bengsch/Marcel Kalz (203 Punkte) liegen auf Rang drei vor den Schweizern Franco Marvulli/Silvan Dillier (195) und den Favoriten Leigh Howard/Cameron Meyer (191) aus Australien. Auch diese drei Formationen haben noch Chancen auf den Sieg.

Im Rahmen der fünften Sechstage-Nacht stellte Verbands-Präsident Rudolf Scharping einen Teil der Olympia-Mannschaft vor. «Unsere Zielvorgabe für Olympia in London sind fünf Medaillen», sagte der Chef des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). In 14 der 18 olympischen Rad-Wettbewerbe auf Bahn und Straße seien die Startplätze sicher.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer