Unterlegen
Tony Martin unterlag einem Rennpferd. Foto: Jerry Lampen

Tony Martin unterlag einem Rennpferd. Foto: Jerry Lampen

dpa

Tony Martin unterlag einem Rennpferd. Foto: Jerry Lampen

Dubai (dpa) - Gegen vier Beine hatte Radprofi Tony Martin keine Chance. Der Zeitfahr-Doppelweltmeister verlor in Dubai ein 1000-Meter-Rennen gegen ein Rennpferd.

«Das war das ungewöhnlichste Rennen meines Lebens - aber eines mit hohem Unterhaltungswert», schrieb der Wahlschweizer auf seiner Homepage über seinen Trip in die Wüste. Bei der Vorstellung der Dubai-Rundfahrt, die ab Frühling 2014 stattfinden soll, war es zu dem ungewöhnlichen Vergleich gekommen.

«Beim stehenden Start bin ich besser weggekommen, als mein vierbeiniger Gegner. Ich lag vorne, hab mit meinem Straßenrad beschleunigt, aber nach etwa 100 Metern hab ich die Nüstern schon langsam neben mir schnaufen hören - und dann schob sich das ganze Pferd vorbei und hat mich um etwa sechs Sekunden abgehangen. Keine Chance», beschrieb Martin das Duell, das nach 1:10 Minuten vorbei war.

Katar und Oman veranstalten bereits anerkannte Saison-Eröffnungsrennen - Dubai will nachziehen. Martin hat der Rummel der Präsentation gefallen: «Die Menschen sind sehr gastfreundlich gewesen, die Organisation war perfekt und die Trikots, die wir Fahrer bei unserer Vorstellung trugen, wurden von Versace designt».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer