Dabei
Gerald Ciolek hat sich mit seinem Team eine Wildcard gesichert. Foto: Montserrat Diez

Gerald Ciolek hat sich mit seinem Team eine Wildcard gesichert. Foto: Montserrat Diez

dpa

Gerald Ciolek hat sich mit seinem Team eine Wildcard gesichert. Foto: Montserrat Diez

Berlin (dpa) - Das Radteam MTN-Qhubeka wird als erste afrikanische Mannschaft bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico und beim Frühjahrsklassiker Mailand - San Remo an den Start gehen.

Wie das Internetportal «radsport-news.com» berichtete, erhielt das Team vom Organisator RCS Sport Wildcards für beide Rennen.

Beim Rennstall MTN-Qhubeka fahren auch die drei deutschen Profis Gerald Ciolek, Martin Reimer und Andreas Stauff. Der deutsche Ex-Meister Ciolek war nach zwei Jahren bei QuickStep am Ende der vergangenen Saison zum aufstrebenden südafrikanischen Zweitdivisionär gewechselt. Dort ist der Wiesbadener Jens Zemke als Sportlicher Leiter tätig.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer