UCI-Chef
Präsident Pat McQuaid und sein Welt-Radsportverband wollen weiter in China expandieren. Foto: Jean-Christophe Bott

Präsident Pat McQuaid und sein Welt-Radsportverband wollen weiter in China expandieren. Foto: Jean-Christophe Bott

dpa

Präsident Pat McQuaid und sein Welt-Radsportverband wollen weiter in China expandieren. Foto: Jean-Christophe Bott

Genf (dpa) - In dieser Saison wird es voraussichtlich ein weiteres Elite-Radrennen in China geben. Wie der Weltverband UCI in Genf mitteilte, soll die Tour von Hangzhou als 28. Rennen im Rahmen der WorldTour in den Kalender aufgenommen werden.

Die Rundfahrt über fünf Etappen ist für die Woche nach der Peking-Tour und damit im Oktober als letztes Saisonrennen geplant. Die Pläne müssen aber noch von der UCI-Lizenzierungskommission abgesegnet werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer