Adriano Malori
Adriano Malori soll in eine Klinik nach Spanien verlegt werden. Foto (2013): Daniel Karmann Foto: Daniel Karmann

Adriano Malori soll in eine Klinik nach Spanien verlegt werden. Foto (2013): Daniel Karmann Foto: Daniel Karmann

dpa

Adriano Malori soll in eine Klinik nach Spanien verlegt werden. Foto (2013): Daniel Karmann Foto: Daniel Karmann

San Luis/Argentinien (dpa) - Knapp drei Wochen nach seinem schweren Sturz in Argentinien naht die Rückkehr von Radprofi Adriano Malori nach Spanien.

Wenn möglich soll der 28-Jährige in den kommenden Tagen nach Pamplona verlegt werden, teilte die spanische Movistar-Mannschaft mit. Der Italiener sei weiter auf dem Weg der Besserung.

Malori war bei der Tour de San Luis bei Tempo 65 schwer gestürzt und hatte dabei Schädelfrakturen und einen Schlüsselbeinbruch erlitten. Der WM-Dritte im Zeitfahren war zunächst ins künstliche Koma versetzt worden. Vor seiner Verlegung in eine Spezialklinik in Buenos Aires war er in San Luis behandelt worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer