Madrid (dpa) - Die finanziell bedrohte Baskenland-Rundfahrt ist nach Angaben der Organisatoren in letzter Minute gerettet worden. Damit soll die hinter der Vuelta zweitwichtigste Radsport-Tour Spaniens wie geplant vom 2. bis 7. April stattfinden.

Am Montag lief eine Frist der Veranstalter aus, um eine Lücke im Budget von 150 000 Euro zu schließen. Der Ausrichter hatte zuvor wegen der Wirtschaftskrise in Spanien Probleme, genug Sponsorengelder zu generieren. Die Vuelta gehört zu größten Teilen dem Tour-de-France-Veranstalter ASO und dürfte deshalb gesichert sein.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer