Berlin (dpa) - Der nach einer Dopingsperre wieder startberechtigte Radprofi Michael Rasmussen hat anscheinend ein neues Team gefunden. Der zweimalige Bergkönig der Tour de France soll Kapitän eines Continental-Rennstalls werden.

Das teilte die Designerin Christina Hembo, die bereits als private Sponsorin des Dänen fungiert, mit. Ihre Uhrenfirma habe ein zweitklassiges Team gekauft und werde sich in London der Öffentlichkeit vorstellen. In den nächsten Wochen und Monaten soll der Rennstall komplettiert werden. Das Team soll Christina Watches heißen.

Rasmussen, der sich zuletzt vergeblich Hoffnungen auf einen Platz in Bjarne Riis' Team Saxobank machte, war bei der Tour 2007 als Führender in der Gesamtwertung von seinem Team Rabobank aus dem Rennen genommen worden. Er hatte falsche Angaben zu seinen Aufenthaltsorten vor der Frankreich-Rundfahrt gemacht und war dadurch in Doping-Verdacht geraten. Er wurde bis Juli 2009 gesperrt.

Riis gratulierte Rasmussen zum neuen Vertrag. Der Teamchef, der derzeit eine Doping-Sperre seines Stars Alberto Contador fürchten musse, sagte dem Online-Portal «sporten.dk», er sei immer der Meinung gewesen, Rasmussen verdiene noch eine Chance.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer