Sprintstark
Luka Mezgec ist ein starker Sprinter. Foto: Luca Zennaro

Luka Mezgec ist ein starker Sprinter. Foto: Luca Zennaro

dpa

Luka Mezgec ist ein starker Sprinter. Foto: Luca Zennaro

Zhangjiakou (dpa) - Der slowenische Radprofi Luka Mezgec hat den Auftakt der Peking-Rundfahrt für sich entschieden. Der 26-Jährige setzte sich nach 167 Kilometern im Ziel in Zhangjiakou im Sprint durch. Mezgec gewann vor dem Australier Caleb Ewan und dem US-Amerikaner Tyler Farrar.

Der Slowene, der auch die Führung in der Gesamtwertung übernahm, hatte im vergangenen Jahr auch auf der letzten Etappe der Rundfahrt gesiegt. Das Rennen wird am Samstag mit einem Teilabschnitt über 147,5 Kilometer fortgesetzt und endet nach fünf Tagen am Dienstag.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer