Danilo Hondo hofft auf eine Teilnahme an den Sommerspielen in London. Foto: Peter Deconinck
Danilo Hondo hofft auf eine Teilnahme an den Sommerspielen in London. Foto: Peter Deconinck

Danilo Hondo hofft auf eine Teilnahme an den Sommerspielen in London. Foto: Peter Deconinck

dpa

Danilo Hondo hofft auf eine Teilnahme an den Sommerspielen in London. Foto: Peter Deconinck

Cottbus (dpa) - Radprofi Danilo Hondo aus Cottbus hofft 16 Jahre nach seinem Olympia-Debüt auf eine Teilnahme an den Sommerspielen in London.

«Ich war die letzten Jahre nicht nur Kapitän, sondern Leistungsträger», sagte Hondo. Bei den Weltmeisterschaften in Melbourne 2010 und Kopenhagen 2011 war der 38-Jährige bei den Straßenrennen «Capitaine du route» für den Bund Deutscher Radfahrer. «Ich hoffe deshalb, dass Olympia für mich ein Thema wird», sagte der Wahl-Schweizer.

Bei seinem Olympia-Debüt 1996 in Atlanta hatte er Platz neun mit dem deutschen Bahnvierer belegt. Hondo reiste mit seinem Team Lampre-ISD nach Australien zum ersten ProTour-Rennen des Jahres, der «Tour Down Under». «Zuletzt bin ich so früh vor zehn Jahren bei Telekom in die Saison gestartet», sagte Hondo.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer