Philippe Gilbert (vorn) sichert sich in Castelraimondo den Tagessieg.
Philippe Gilbert (vorn) sichert sich in Castelraimondo den Tagessieg.

Philippe Gilbert (vorn) sichert sich in Castelraimondo den Tagessieg.

dpa

Philippe Gilbert (vorn) sichert sich in Castelraimondo den Tagessieg.

Castelraimondo (dpa) - Der belgische Radprofi Philippe Gilbert hat die fünfte Etappe der italienischen Fernfahrt Tirreno-Adriatico für sich entschieden. Nach 240 Kilometern siegte er im Sprint des Feldes in Castelraimondo.

Im Gesamtklassement verlor der Niederländer Robert Gesink sein Blaues Trikot als Spitzenreiter an Ex-Weltmeister Cadel Evans (Australien). Dahinter rückte der zweifache Giro-Gewinner Ivan Basso (Italien) auf den zweiten Platz vor.

Am Vortag in Chieti hatte sich nach 240 Kilometern der Italiener Michele Scarponi den Tagessieg gesichert. Die Fernfahrt, die als Generalprobe zum ersten Frühjahrs-Klassiker Mailand-San Remo gilt, geht am Dienstag mit einem Einzelzeitfahren in San Benedetto del Tronto zu Ende.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer