Absage
Fränk Schleck wird nicht bei der Tour de France starten. Foto: Yoan Valat

Fränk Schleck wird nicht bei der Tour de France starten. Foto: Yoan Valat

dpa

Fränk Schleck wird nicht bei der Tour de France starten. Foto: Yoan Valat

Luxemburg (dpa) - Der frühere Tour-Dritte Fränk Schleck muss auf einen Start bei der am 4. Juli beginnenden Frankreich-Rundfahrt verzichten.

Der 35-Jährige vom Team Trek laboriert an einer Knieverletzung, die er bei einem Sturz während des Frühjahrsklassikers Lüttich-Bastogne-Lüttich erlitten hatte. Schleck, dessen jüngerer Bruder Andy Ende 2014 zurückgetreten war, nahm achtmal an der Tour teil und schaffte es viermal unter die besten Zehn.

Angeführt wird das Trek-Team vom viermaligen Zeitfahr-Weltmeister Fabian Cancellara (Schweiz), der auf das Gelbe Trikot zum Auftakt in Utrecht hofft, sowie dem Rundfahrtsspezialisten Bauke Mollema (Niederlande). Außerdem stehen Julian Arredondo (Kolumbien), Stijn Devolder (Belgien), Gregory Rast (Schweiz), Laurent Didier und Bob Jungels (beide Luxemburg) sowie Markel Irizar und Haimar Zubeldia (beide Spanien) im Aufgebot. Für den 38-jährigen Zubeldia, der einst Teamkollege von Lance Armstrong war, ist es bereits die 14. Tour-Teilnahme.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer