Folgenschwer
nach einem Unfall musste Robert Förster operiert werden.Foto: J.L. Cereijido

nach einem Unfall musste Robert Förster operiert werden.Foto: J.L. Cereijido

dpa

nach einem Unfall musste Robert Förster operiert werden.Foto: J.L. Cereijido

Leipzig (dpa) - Radprofi Robert Förster fällt lange aus. Der Markkleeberger stürzte nach Informationen seines Managements am 3. Februar bei einer Trainingsfahrt mit dem Mountainbike und zog sich dabei tiefe Fleischwunden und eine Kapselverletzung im rechten Knie zu. Er wurde bereits operiert.

Ob eine weitere Operation notwendig wird, entscheidet sich bei einer Untersuchung. Förster, der Kapitän des amerikanischen Teams UnitedHealthcare ist, wollte vom 21. bis 3. März an der Malaysia-Rundfahrt teilnehmen. Dieser Start kommt nun nicht zustande. Auch die weitere Wettkampfplanung 2013 ist nun gefährdet. «Ich will schnellstmöglich wieder aufs Rad, allerdings geht die Gesundheit vor», sagte Förster.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer