Das Team Bora Argon 18 um den deutschen Meister Emanuel Buchmann darf bei der Vuelta starten. Foto: Yoan Valat
Das Team Bora Argon 18 um den deutschen Meister Emanuel Buchmann darf bei der Vuelta starten. Foto: Yoan Valat

Das Team Bora Argon 18 um den deutschen Meister Emanuel Buchmann darf bei der Vuelta starten. Foto: Yoan Valat

dpa

Das Team Bora Argon 18 um den deutschen Meister Emanuel Buchmann darf bei der Vuelta starten. Foto: Yoan Valat

Raubling (dpa) - Der deutsche Zweitligist Bora-Argon 18 hat wieder eine Wildcard für die Vuelta erhalten. Das teilte das Radteam des deutschen Meisters Emanuel Buchmann mit. Zuletzt war das Team von Ralph Denk, damals noch als NetApp, 2013 in Spanien am Start.

Damit bestreitet die Mannschaft aus Raubling zum ersten Mal in der Team-Geschichte zwei große Landesrundfahrten in einer Saison. Bora-Argon erhielt auch für die am 2. Juli beginnende Tour de France eine Starterlaubnis. Die 71. Vuelta beginnt am 20. August in Galizien und endet nach 3277 Kilometern am 11. September in Madrid.

«Das Ziel ist, den Etappensieg von 2013 zu wiederholen. Unseren jungen Fahrern wie Silvio Herklotz und Gregor Mühlberger ist das an einem starken Tag absolut zuzutrauen», erklärte Denk.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer