Berlin (dpa) - Das Dopinggeständnis des gefallenen Radstars Lance Armstrong hat die Mehrheit der Deutschen nicht überzeugt. Bei einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der dpa gaben 81 Prozent der Befragten an, dass das Geständnis nicht auf aufrichtiger Reue basierte.

Nur acht Prozent wollten dagegen im Interview mit TV-Talkerin Oprah Winfrey einen reumütigen Armstrong gesehen haben. Elf Prozent hatten zu diesem Thema keine Meinung.

Entsprechend sehen 88 Prozent der Deutschen auch nicht, dass das Armstrong-Interview dem Radsport im Kampf gegen das Dopingproblem weiterhelfen wird. Sechs Prozent der Befragten glauben indes, dass sich die Situation durch die Armstrong-Beichte bessern werde.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer