Alberto Contador möchte gerne seinen Vertrag beim Rennstall von Bjarne Riis verlängern.
Alberto Contador möchte gerne seinen Vertrag beim Rennstall von Bjarne Riis verlängern.

Alberto Contador möchte gerne seinen Vertrag beim Rennstall von Bjarne Riis verlängern.

dpa

Alberto Contador möchte gerne seinen Vertrag beim Rennstall von Bjarne Riis verlängern.

Kopenhagen (dpa) - Radprofi Alberto Contador, dem im November eine Doping-Verurteilung droht, will den Vertrag in seinem dänischen Rennstall Saxo-Bank-Sungard verlängern.

«Ich bin glücklich im Team und würde gerne bleiben, wenn Bjarne Riis mich will», sagte der dreifache Tour-de-France-Sieger der dänischen Tageszeitung «Jyllands Posten».

Teamchef Riis sieht bei Contador noch Potenzial sich zu verbessern. Er erwarte in den «nächsten vier, fünf Jahren eine Menge» von dem 28-jährigen Spanier, der vom 21.-24. November vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS wegen des positiven Clenbuterol-Befundes bei der Tour 2010 steht.

«Wir wissen, dass die Sache entschieden wird», sagte Riis zur bevorstehenden Verhandlung. «Wir können nur das Beste hoffen. Wir haben uns entschieden, ihn in der Mannschaft zu haben, und dazu gehört auch dieser Fall», erklärte der Ex-Profi, der 1996 im Telekom-Team die Tour gewonnen und elf Jahre später ein Doping-Geständnis abgelegt hatte.

Der CAS verhandelt im November einen Einspruch des Weltradsport-Verbandes UCI und der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA gegen den Freispruch des Spanischen Verbandes RFEC im Fall Contador. Sein Landesverband hatte dem Madrilenen geglaubt, dass der positive Befund auf das Kälbermastmittel Clenbuterol durch den Verzehr eines verunreinigten Steaks zustande gekommen war. Bei einem Schuldspruch drohen Contador eine Zweijahressperre und die Aberkennung seiner Erfolge seit 21. Juli 2010.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer