Etappensieg
Mark Cavendish (l) fährt in Teramo als Erster durch das Ziel.

Mark Cavendish (l) fährt in Teramo als Erster durch das Ziel.

dpa

Mark Cavendish (l) fährt in Teramo als Erster durch das Ziel.

Teramo (dpa) - Der britische Topsprinter Mark Cavendish hat seine erste Etappe beim diesjährigen Giro d'Italia gewonnen.

Der Radprofi vom US-Team HTC Highroad verwies im Ziel der 10. Etappe nach 159 Kilometern in Teramo seinen Hauptkonkurrenten Alessandro Petacchi im Massensprint in die Schranken. Der Italiener wurde Dritter hinter dem Spanier Francisco Ventoso.

13 Tage vor dem Ende der Italien-Rundfahrt ist Alberto Contador schon in komfortabler Position auf dem Spitzenplatz. Auch einen Tag nach dem Ruhetag änderte sich daran nichts. Den umstrittenen Spanier, der im Juni sein Urteil im Doping-Prozess vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS erwartet, trennen 1:21 Minuten von seinem Hauptkonkurrenten Vincenzo Nibali (Italien). Dabei steht sein bevorzugtes Terrain mit den Dolomiten in der letzten Giro-Woche erst noch bevor.

Trotzdem wollte der 28-jährige Madrilene noch nicht von einer frühen Vorentscheidung und seinem möglichen zweiten Giro-Erfolg nach 2008 wissen. «Der Giro hat doch erst angefangen und die erste Woche war schon sehr intensiv. Ich will das Rosa Trikot im Finale am 29. Mai tragen. Ich sehe keine entscheidende Schwächung meiner Konkurrenten. Wir legen im Team nicht unbedingt gesteigerten Wert darauf, das Trikot jetzt um jeden Preis zu verteidigen», hatte der Spanier am Ruhetag erklärt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer