Bremen (dpa) - Das Bremer Sechstagerennen startet endgültig ohne den Topfavoriten Iljo Keisse. Der unter Dopingverdacht stehende Belgier verzichtete vor dem Beginn des 47. Radrennens in Bremen kurzfristig darauf, eine einstweilige Verfügung zu erwirken.

Der Radsport-Weltverband UCI hatte Keisse zuvor einen Start untersagt. «Neben dem finanziellen Aspekt ist auch der Druck zu groß geworden», teilte Keisse zur Begründung mit. Der Gang zum Gericht wäre für den Quick-Step-Profi mit hohen Kosten verbunden gewesen. Das Sechstagerennen dauert bis zum kommenden Dienstag an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer