Cameron Meyer jubelt bei seinem Etappensieg.
Cameron Meyer jubelt bei seinem Etappensieg.

Cameron Meyer jubelt bei seinem Etappensieg.

dpa

Cameron Meyer jubelt bei seinem Etappensieg.

Strathalbyn (dpa) - Nach einer erfolgreichen Flucht hat der australische Lokalmatador Cameron Meyer die Führung bei der Tour Down Under übernommen. Der Radprofi vom Team Garmin-Cervelo gewann die 4. Etappe über 124 Kilometer von Norwood nach Strathalbyn.

Der 23 Jahre alte Meyer setzte sich im Spurt einer Ausreißergruppe vor den Niederländern Thomas De Gendt und Laurens Ten Dam durch. Vorjahressieger André Greipel konnte nicht ins Finale um den Tagessieg eingreifen und belegte den 15. Rang. In der Gesamtwertung liegt der Supersprinter aus Rostock als Fünfter nun 16 Sekunden hinter dem neuen Spitzenreiter Meyer zurück.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer