Fertig
Das Olympiastadion in London wurde fertiggestellt.

Das Olympiastadion in London wurde fertiggestellt.

dpa

Das Olympiastadion in London wurde fertiggestellt.

London (dpa) - 486 Tage vor der Eröffnung der Olympischen Spiele 2012 in London ist das Olympiastadion fertiggestellt. Nach drei Jahren Bauzeit verlegte der frühere namibische Sprintstar Frankie Fredericks am 29. März das letzte Stück Rasen.

Fredericks ist einer der Inspektoren des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), die derzeit den Fortschritt der Bauarbeiten begutachten. «Das Olympiastadion ist im Zeitplan fertig geworden und günstiger als geplant», sagte der Chef der Olympic Delivery Authority (ODA), John Armitt. Die ODA ist verantwortlich für den Bau der Infrastruktur der Olympischen Spiele.

Derzeit fehlt dem Stadion im Olympia-Park in Ostlondon allerdings noch eine Leichtathletik-Bahn. Nach Angaben des «Daily Telegraph» kostet das Stadion rund 486 Millionen Pfund (551 Millionen Euro). Insgesamt wird für die Olympischen Spiele Infrastruktur im Wert von 9,3 Milliarden Pfund gebaut.

Während der Spiele soll das Olympiastadion Platz für 80 000 Zuschauer bieten, nach 2012 wird es die neue Heimat des Fußball-Clubs West Ham United. Dafür wird die Kapazität auf 60 000 Plätze verkleinert. Erst kürzlich hatte in London der Verkauf der 6,6 Millionen Tickets für die Spiele 2012 begonnen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer