Countdown
Im Münchner Hauptbahnhof wurde eine Countdown-Uhr für die Münchener Olympiabewerbung 2018 enthüllt.

Im Münchner Hauptbahnhof wurde eine Countdown-Uhr für die Münchener Olympiabewerbung 2018 enthüllt.

dpa

Im Münchner Hauptbahnhof wurde eine Countdown-Uhr für die Münchener Olympiabewerbung 2018 enthüllt.

München (dpa) - Der Olympia-Countdown läuft jetzt auch im Münchner Hauptbahnhof. 50 Tage vor der Vergabe der Winterspiele 2018 wurde die Countdown-Uhr für München 2018 gestartet. Die mit «Schneebällen» gefüllte Uhr zählt die Tage bis zum 6. Juli herunter.

Dann entscheidet im südafrikanischen Durban die Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), wer die Winterspiele ausrichten darf. Neben München bewerben sich Pyeongchang in Südkorea und das französische Annecy. Zu den prominenten Gästen beim Start der Uhr gehörten die Olympia-Dritte im Rennrodeln, Natalie Geisenberger, und der zehnfache Paralympics-Sieger Martin Braxenthaler.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer