Souverän
Lena Schöneborn erreichte bei der WM in Polen problemlos den Endkampf der besten 36. Foto: Bartlomiej Zborowski

Lena Schöneborn erreichte bei der WM in Polen problemlos den Endkampf der besten 36. Foto: Bartlomiej Zborowski

dpa

Lena Schöneborn erreichte bei der WM in Polen problemlos den Endkampf der besten 36. Foto: Bartlomiej Zborowski

Warschau (dpa) - Europameisterin Lena Schöneborn hat als einzige von vier deutschen Frauen das Einzel-Finale bei der Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf erreicht.

Die Mitfavoritin absolvierte die Qualifikation in Warschau in souveräner Manier und erreichte problemlos den Endkampf der besten 36.

Dagegen scheiterten Annika Schleu, Ronja Döring (beide Berlin) und Janine Kohlmann (Potsdam) bereits in der Vorrunde. Wegen der großen Teilnehmerzahl gab es drei Gruppen, in denen die Ränge 13 für Schleu und Kohlmann zu wenig. Döring landete abgeschlagen auf Platz 21 in ihrem Pool.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer