Alana Nichols überschlug sich beim Super-G auf der weichen Piste. Foto: Vassil Donev
Alana Nichols überschlug sich beim Super-G auf der weichen Piste. Foto: Vassil Donev

Alana Nichols überschlug sich beim Super-G auf der weichen Piste. Foto: Vassil Donev

dpa

Alana Nichols überschlug sich beim Super-G auf der weichen Piste. Foto: Vassil Donev

Krasnaja Poljana (dpa) - Nach ihren schweren Stürzen bei den Paralympics von Sotschi sind die US-Monoskifahrerinnen Alana Nichols und Stephani Victor auf dem Weg der Besserung.

Beide seien «bei Bewusstsein und ansprechbar», teilte das US-Team mit. Die beiden hatten sich zuvor beim Super-G auf der Piste in Krasnaja Poljana in der Luft überschlagen und mussten per Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden. Die Bayerin Anna Schaffelhuber hatte das Rennen gewonnen und ihre zweite Goldmedaille geholt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer