Annecy (dpa) - Im Dreikampf um die Ausrichtung der Olympischen Winterspiele 2018 gibt sich Münchens Kontrahent Annecy nach einem Besuch der IOC-Evaluierungskommission zuversichtlich. «Die Spiele sind für uns in Reichweite», versicherte Bewerbungschef Charles Beigbeder.

Ski-Legende und IOC-Mitglied Jean-Claude Killy, der im Dezember noch vor einem «Untergang» der Kandidatur gewarnt hatte, bilanzierte: «Wir sind wieder im Rennen. Ich bin wirklich optimistisch».

Das Sportportal «Sports.fr» titelte: «Annecy lebt wieder auf». Das Organisationskomitee habe die technischen Mängel ausradiert, meinte unterdessen Sportministerin Chantal Jouanno. Im Interview mit dem Radiosender «RMC» sagte die Ministerin: «Wir sind wieder Kopf an Kopf mit unseren Konkurrenten». Neben München gilt vor allem das südkoreanische Pyeongchang als Favorit.

Obwohl nun optimistische Töne vorherrschen, warnte Ministerin Jouanno, Annecys Budget sei «nicht groß genug». Erst Anfang Februar hatten die Franzosen ihr Budget um 2,4 auf 21 Millionen Euro erhöht. Nachdem die Bewerbung im vergangenen Jahr von internen Diskussionen überschattet worden war, hatte Beigbeder, Bruder des Schriftstellers Frédéric Beigbeder ("39,90"), im Dezember die Nachfolge des zurückgetretenen Kandidaturchefs Edgar Grospiron übernommen.

Die Präsidentin der IOC-Kommission, Gunilla Lindberg, erklärte vor ihrer Abreise aus Annecy, das französische Organisationskomitee habe «die Kommentare des IOC verstanden und die Bewerbungsunterlagen stark verbessert» - etwa durch eine Reduzierung der Zahl der Wettkampfstätten. Ohne weitere Details oder Eindrücke zu verraten fügte sie an, man werde die Berichte über die drei Kandidaten am 10. Mai veröffentlichen. Die Kommission besucht nun vom Mittwoch bis Samstag zunächst Pyeongchang und danach München (1. bis 4. März).

In Annecy und Umgebung besuchte die IOC-Kommission alle geplanten Wettkampfstätten. Die Delegierten trafen sich zudem mehrfach mit dem Organisationskomitee und befragten auch sieben Minister. Am Freitag besuchte Präsident Nicolas Sarkozy Annecy, um die Unterstützung des Staates für die Kandidatur zu untermauern. Er traf die elf Mitglieder der IOC-Kommission und sagte danach: «Wir werden kämpfen».

Die Kommission wird einen detaillierten Bericht für alle IOC-Mitglieder verfassen, die am 6. Juli im südafrikanischen Durban über den Gastgeber von Olympia 2018 entscheiden werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer