Timm Herzbruch
Timm Herzbruch erzielte beim 10:2-Sieg gegen East Grinstead vier Treffer. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Timm Herzbruch erzielte beim 10:2-Sieg gegen East Grinstead vier Treffer. Foto: Friso Gentsch/Archiv

dpa

Timm Herzbruch erzielte beim 10:2-Sieg gegen East Grinstead vier Treffer. Foto: Friso Gentsch/Archiv

Wien/Düsseldorf (dpa) - Die Herren von Uhlenhorst Mülheim sind mit zwei Siegen in den Hallenhockey-Europacup in Wien gestartet und stehen damit an der Spitze der Gruppe A.

Der deutsche Meister von 2016 bezwang in seinem zweiten Vorrundenspiel den englischen Champion East Grinstead mit 10:2 (8:0). Bester Mülheimer Torschütze war Nationalspieler Timm Herzbruch mit vier Treffern. Die weiteren Tore markierten Lukas Windfeder (2), Benedikt Fürk, Thilo Stralkowski, Jan Nitschke und Julius Meyer.

Zuvor hatte Mülheim das Auftaktduell mit dem polnischen Titelträger WKS Grunwald Posen 7:5 (3:4) gewonnen. Je zwei Tore erzielten Fürk, Stralkowski und Malte Hellwig, Tobias Matania traf einmal. Im dritten und letzten Vorrundenspiel trifft Mülheim am Samstagmorgen (10.10 Uhr) auf den russischen Meister Dynamo Stroitel aus Jekaterinburg. Die Halbfinalpartien finden am Samstagabend statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer