Adrien Tambay
Adrien Tambay sicherte sich die erste Pole der Saison. Foto: Uwe Anspach

Adrien Tambay sicherte sich die erste Pole der Saison. Foto: Uwe Anspach

dpa

Adrien Tambay sicherte sich die erste Pole der Saison. Foto: Uwe Anspach

Hockenheim (dpa) - Audi-Fahrer Adrien Tambay hat sich die erste Pole Position seiner DTM-Karriere gesichert. Am Tag vor dem Saisonauftakt im Deutschen Tourenwagen Masters in Hockenheim war der 23 Jahre alte Franzose in der Qualifikation 0,147 Sekunden schneller als Marco Wittmann im BMW.

Die zweite Startreihe teilen sich am Sonntag dessen Markenkollegen Bruno Spengler auf Rang drei und Antonio Felix da Costa. Der ursprünglich auf Rang sechs gewertete Spanier Miguel Molina wurde wegen eines Regelverstoßes aus der Wertung genommen und muss vom letzten Platz starten. Im Audi des 25-Jährigen war ein Platzhalter für eine TV-Kamera nicht montiert. «Wir akzeptieren das. Das steht eindeutig im Regelwerk», sagte Audi-Sprecher Jürgen Pippig am Abend.

Audi bleibt wie BMW in der Startaufstellung aber weiterhin mit fünf Fahrzeugen in den Top Ten vertreten - Mercedes erlebte am Samstagnachmittag dagegen ein Debakel. Bester Sternfahrer war Gary Paffett, der auf Rang 15 fuhr und durch Molinas Strafe nun von Platz 14 ins Rennen geht. Pascal Wehrlein platzierte sich direkt dahinter.

Fünf der sieben Mercedes scheiterten wie DTM-Rückkehrer und Ex-Formel-1-Pilot Paul di Resta dagegen schon im ersten Abschnitt. «Wir haben ein bisschen Probleme im Moment. Ich hoffe, dass wir auf dem Longrun im Rennen besser sind», sagte der Champion von 2010 in der ARD. Der Brite geht als 18. ins Rennen.

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Timo Glock startet mit seinem BMW von Rang acht in seine zweite DTM-Saison. Titelverteidiger Mike Rockenfeller (Audi) blieb hinter seinem neuen Teamkollegen Timo Scheider, rutschte nachträglich aber noch auf Rang zehn.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer