Der Spanier Carlos Sainz liegt bei der Rallye Dakar weiter in Führung.
Der Spanier Carlos Sainz liegt bei der Rallye Dakar weiter in Führung.

Der Spanier Carlos Sainz liegt bei der Rallye Dakar weiter in Führung.

dpa

Der Spanier Carlos Sainz liegt bei der Rallye Dakar weiter in Führung.

San Miguel de Tucuman (dpa) - Titelverteidiger Carlos Sainz ist in seinem Volkswagen Touareg bei der Rallye Dakar nicht zu bremsen und hat seine Führung gefestigt.

Der 47-Jährige aus Madrid baute mit dem zweiten Etappensieg seinen Vorsprung auf Rekordsieger Stéphane Peterhansel im BMW X3 aus der hessischen X-Raid-Schmiede auf 3:05 Minuten aus. «Das war ein hervorragender Tag für Volkswagen», sagte VW-Motorsport-Direktor Kris Nissen nach dem 19. Dakar-Tagessieg von Sainz.

Im Regen behaupteten der Berliner Timo Gottschalk und sein Pilot Nasser Al-Attiyah aus Katar auf dem 764 Kilometer langen dritten Tagesabschnitt von Cordoba nach San Miguel de Tucumanim in Argentinien ihren dritten Rang. Das Duo kam im zweiten VW Touareg aber bis auf 14 Sekunden an den Franzosen Peterhansel heran. Dahinter reihten sich ihre Teamkollegen Dirk von Zitzewitz (Karlshof) und sein südafrikanischer Fahrer Giniel de Villiers mit einem Rückstand von 10:49 Minuten ein.

Die Wolfsburger mussten allerdings auch einen leichten Dämpfer einstecken. Der Amerikaner Mark Miller, am 2. Januar noch Vierter, fiel nach einem heftigen Ausrutscher im ersten Abschnitt um mehr als 40 Minuten in der Gesamtwertung zurück. Der siebenfache Deutsche Rallye-Rekordmeister Matthias Kahle erreichte im schnellsten Buggy den zwölften Gesamtplatz. Sein Rückstand: 43:45 Minuten.

Der französische KTM-Pilot Cyril Despres war bei den Motorrad-Fahrern der Mann des zweiten Wertungstages. Mit seiner insgesamt 25. Dakar-Bestzeit setzte sich der Vorjahressieger in der Gesamtwertung um 2:35 Minuten von seinem spanischen KTM-Kollegen Marc Coma ab. Der dreifache Dakar-Sieger Despres hatte am Vorabend die Führung von seinem portugiesischen KTM-Kollegen Ruben Faria, der wegen Geschwindigkeitsüberschreitung mit einer Strafminute belegt worden war, übernommen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer