Spitzenreiter
Der Franzose Stephane Peterhansel behauptet mit seinem Mini die Führung. Foto: Cezaro de Luca.

Der Franzose Stephane Peterhansel behauptet mit seinem Mini die Führung. Foto: Cezaro de Luca.

dpa

Der Franzose Stephane Peterhansel behauptet mit seinem Mini die Führung. Foto: Cezaro de Luca.

Fiambala (dpa) - Rekordsieger Stéphane Peterhansel hat seine Führungsposition bei der 33. Rallye Dakar behauptet. Der Franzose musste sich auf der fünften Etappe in den Dünen des argentinischen Fiambala allerdings mit dem dritten Platz begnügen.

Schnellster auf dem 177 Kilometer langen Teilstück war sein polnischer Teamkollege Krzysztof Holowczyc vom hessischen X-raid-Team. Auf Rang zwei mit 1:01 Minuten Rückstand fuhr der amerikanische Hummer-Pilot Robby Gordon. Peterhansel war in seinem Mini 3:52 Minuten langsamer als der Tagessieger.

In der Gesamtwertung hat der neunmalige Dakar-Gewinner nun 4:18 Vorsprung auf den zweitplatzierten Holowczyc. Einen Rückschlag musste Vorjahressieger Nasser Al-Attiyah aus Katar hinnehmen. Wegen Kühlerproblemen an seinem Hummer kam er erst mit knapp 24 Minuten Rückstand auf die Bestzeit ins Ziel.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer