Abgehoben
Thierry Neuville rast dem Etappenziel entgegen. Foto: Nikos Mitsouras

Thierry Neuville rast dem Etappenziel entgegen. Foto: Nikos Mitsouras

dpa

Thierry Neuville rast dem Etappenziel entgegen. Foto: Nikos Mitsouras

Hagfors (dpa) - Der Belgier Thierry Neuville hat überraschend die Führung bei der Rallye Schweden übernommen. Der Hyundai-Pilot setzte sich mit einem starken Schlussspurt auf der zweiten Etappe vor die sieggewohnten Volkswagen-Fahrer.

Zweiter mit 1,5 Sekunden Rückstand ist der lange Zeit führende Norweger Andreas Mikkelsen im VW Polo R WRC. «Ich habe bis zum Anschlag attackiert. Das war meine beste Prüfung. Morgen wird es zwar hart, aber ich gehe nicht vom Gas», erklärte Neuville.

Der französische Titelverteidiger Sébastien Ogier musste sich im zweiten VW mit einem Rückstand von 9,6 Sekunden mit dem dritten Platz begnügen. «Die Bedingungen waren schrecklich. Ich habe getan, was ich konnte», meinte der enttäuschte Ogier. Schon am Freitag war er in eine Schneebank gerutscht und hatte deswegen seine Führung verloren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer