Marco Simoncelli starb am 23. Oktober 2011 nach einem Sturz beim Grand Prix in Malaysia. Foto: Manuel Bruque
Marco Simoncelli starb am 23. Oktober 2011 nach einem Sturz beim Grand Prix in Malaysia. Foto: Manuel Bruque

Marco Simoncelli starb am 23. Oktober 2011 nach einem Sturz beim Grand Prix in Malaysia. Foto: Manuel Bruque

dpa

Marco Simoncelli starb am 23. Oktober 2011 nach einem Sturz beim Grand Prix in Malaysia. Foto: Manuel Bruque

Berlin (dpa) - Der im Oktober 2011 tödlich verunglückte MotoGP-Fahrer Marco Simoncelli wird in die «Hall of Fame» des Motorrad-Sports aufgenommen. Das gaben die Organisatoren bekannt.

Demnach wird der Italiener, der am 23. Oktober 2011 nach einem Sturz beim Grand Prix in Malaysia sein Leben verlor und nur 24 Jahre alt wurde, am 1. Juni im Rahmen des Rennens in Mugello in einer Zeremonie als 21. Fahrer in diesen exklusiven Kreis aufgenommen. Der «Hall of Fame» gehören unter anderem Motorrad-Legenden wie Giacomo Agostini, Mick Doohan oder Kevin Schwantz an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer