Dubai (dpa) - Bei einem Motorrad-Rennen in Dubai hat sich ein tödliches Drama ereignet. Wie die Rennleitung mitteilte, starb der Schweizer Pilot Pascal Grosjean nach einem Unfall.

Der 39 Jahre alte Grosjean hatte als Sieger des Superbike-Rennens nach der Zieldurchfahrt das Tempo gedrosselt, als der Drittplatzierte Tony Jordan mit rund 200 Kilometer pro Stunde auf ihn auffuhr.

Grosjean wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen, für den Schweizer kam jedoch jede Hilfe zu spät. Jordans Zustand sei weiterhin sehr kritisch, er schwebe in Lebensgefahr. Erst im April dieses Jahres war auf dem Dubai Autodrome der belgische Rennfahrer Christophe Hissette ums Leben gekommen, als sein Wagen in Flammen aufging.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer