Formel E
Nick Heidfeld posiert im Februar mit seinem Formula-E-Rennwagen. Foto: Tim Brakemeier

Nick Heidfeld posiert im Februar mit seinem Formula-E-Rennwagen. Foto: Tim Brakemeier

dpa

Nick Heidfeld posiert im Februar mit seinem Formula-E-Rennwagen. Foto: Tim Brakemeier

Miami (dpa) - Der Franzose Nicolas Prost hat das Formel-E-Rennen in Miami gewonnen.

Der Sohn des früheren Formel-1-Weltmeisters Alain Prost setzte sich vor dem amerikanischen Debütanten Scott Speed und dem deutschen Daniel Abt durch, der damit seinen ersten Podestplatz einfuhr. Nick Heidfeld kam auf Platz zwölf. Prost übernahm durch seinen Erfolg auch die Führung in der Gesamtwertung der Rennserie.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer